Logo
Foto

NABU-Heide in den Wierener Bergen (Tour 5)

Auf der Hochfläche der Wierener Berge hat der NABU 1999 eine 9 ha große Fläche langjährig gepachtet und den Kiefernforst weitgehend beseitigt. Es konnte sich eine Heidefläche entwickeln, die gelegentlich durch Entkusseln der aufkommenden Birken und Kiefern erhalten wird.

Hörbeispiel: Ziegenmelker

© Jürgen Eggers

Mit großflächigen Aufforstungen in den 1970er Jahren verschwanden in den Wierener Bergen die letzten Heideflächen und mit ihnen spezialisierte Vogelarten, wie der Ziegenmelker. Dieser fand mit der Herstellung der NABU-Heide neuen Lebensraum und freute sich später über eine weitere Heideentwicklung durch die Gemeinde Stadensen in der Nachbarschaft.

Heidefläche
NABU-Heide in den Wierener Bergen
© Lars Wellmann

Wege in die Natur der Region Uelzen • Ein Projekt des Naturschutzbundes Deutschland e.V. (NABU) in 29525 Uelzen • www.naturwege-uelzen.de