Logo
Foto

V 38 „Große Heide bei Unterlüß und Kiehnmoor“ (Tour 3)

Ganz im Westen des Landkreises erstreckt sich eine über 9 km lange und 1 km breite Heidefläche von Unterlüß in den Landkreis Uelzen hinein. Es handelt sich um einen privaten Schießplatz der Fa. Rheinmetall, auf dem Waffen erprobt werden.

Das Gelände ist kaum zugänglich und darf außerhalb des Schießbetriebes nur auf den rotweiß markierten Wegen begangen oder befahren werden!

Nördlich der Heidefläche schließt sich mit dem Kiehnmoor, dem Quellbereich der Gerdau, ein naturnahes Feuchtgebiet mit Nassgrünland und Moorwald an. Am Wehr des Gerdaustausees westlich Eimke besteht die Möglichkeit Wasservögel geschützt durch eine Sichtschutzwand zu beobachten.

Hörbeispiel: Goldammer

Quelle: www.cserkesz.hu/~szazs/

Das gesamte Gelände ist wegen der weitgehenden Unzugänglichkeit ein Paradies für seltene Tiere und Pflanzen. Seit einiger Zeit streift ein Wolf durch die Heidewälder, der hier erstmalig fotografiert wurde. Der Wildbestand an Rot- und Schwarzwild ist sehr reich.

Eine besondere Rarität der Großen Heide und des Kiehnmoores ist ein stabiler Bestand des Birkhuhns. Dieses noch um 1970 in Mooren und auf Heiden weit verbreitete Raufußhuhn tritt heute in Niedersachsen ausschließlich in der Lüneburger Heide auf. Hier kommt es im Naturschutzpark sowie in den Großen Truppenübungsplätzen vor. Es besiedelt die durch lockeren Baumbestand und Krüppelwuchs geprägten Übergangsbereiche von offener Heide- und Moorvegetation zum Wald.

Die verschiedenen Lebensräume des 1.880 ha großen Gebietes werden durch Vogelarten von europäischer Bedeutung repräsentiert, die hier in vielen Fällen für den Landkreis Uelzen ihre wichtigsten Populationen aufweisen.

Typisch für die Heideflächen sind Ziegenmelker, Heidelerche und Schwarzkehlchen. Im Moor und angrenzenden Nassgrünland kommen Kranich, Bekassine und Raubwürger vor und die Wälder werden von Uhu, Sperlingskauz und Schwarzspecht besiedelt.

Kiehnmoor
Kiehnmoor
© Lars Wellmann

Wege in die Natur der Region Uelzen • Ein Projekt des Naturschutzbundes Deutschland e.V. (NABU) in 29525 Uelzen • www.naturwege-uelzen.de